Unser Service ist bekannt aus

logo-ha-mo

100% kostenfreie Immobilienbewertung

Was ist Ihre Immobilie wert?

Professionelle Immobilienbewertung - kostenlos bei Hamburgs Immobilienmakler

In nur 3 Schritten erhalten Sie Ihre kostenlose Immobilienbewertung​

Icon: Computer und Immobilienbewertungs- Formular zum Ausfüllen

Bewertungsformular ausfüllen

Füllen Sie einfach unser Immobilienbewertungs- Formular mit den relevanten Eckdaten der zu bewertenden Wohnung, des Hauses, Gewerbeimmobilie oder Grundstücks aus. Sie benötigen weniger als 3 Minuten.

Icon: Terminkalender mit markiertem Datum für die Beratung bezüglich Bewertung einer Immobilie

Termin vereinbaren

Unsere Immobilien-Experten werten Ihre Daten aus und melden sich bei Ihnen, um einen Vor-Ort-Termin mit einem unserer Makler zu machen und eine genaue und professionelle Immobilienbewertung vornehmen zu können.

Icon: Haus mit Abbildung einer Immobilienbewertung mit abgebildeten Bewertungsdaten

Kostenlose Bewertung erhalten

Unser Experte begutachtet nun vor Ort den Zustand, Lage und Ausstattung der zu bewertenden Immobilie. Unter Berücksichtigung der aktuellen Marktpreisanalysen wird der optimale Verkaufswert errechnet – kostenlos.

Lassen Sie sich eine professionelle Immobilienbewertung von unseren Hamburger Immobilienexperten erstellen

Verkaufen Sie Ihre Immobilie nicht unter Wert

Unsere Immobilienberater sind bestens mit dem Hamburger Immobilienmarkt vertraut: Wir errechnen mit dem Einsatz des optimalen Bewertungsverfahrens und unter Einbezug marktrelevanter Variablen, den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie und erstellen Ihnen eine professionelle und fundierte Immobilienbewertung. Um den optimalen Wert für Ihre Immobilie zu ermitteln und menschliche Fehler auszuschließen, setzen unsere Experten unterstützend modernste Software ein, welche täglich mit den aktuellsten Daten und Zukunftsprognosen der Hamburger Immobilienwirtschaft gefüttert wird.

Immobilienbewertung Magazin mit Statistiken zum Immobilienmarkt und Arten der Bewertungsverfahren
Magazine zur Immobilienbewertung aus 2021 von Hamburgs Immobilienmakler nebeneinander

Was ist meine Immobilie wert?

Wussten Sie´s schon? Eine professionelle Immobilienbewertung ist bei Hamburgs Immobilienmakler für Eigentümer komplett kostenlos und unverbindlich. Lassen Sie sich noch heute von unseren Hamburger Immobilienexperten mit Lokalexpertise kostenfrei beraten. Wir stehen Ihnen als Ihr persönlicher Ansprechpartner jederzeit zur Seite!

Warum ist eine Immobilienbewertung mit Hamburgs Immobilienmakler sinnvoll?

Unser Service im Überblick

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit

zwei Immobilienmakler bewerten eine Immobilie im Büro

Lokale Expertise

Lassen Sie Ihre Immobilie von Experten mit Lokalexpertise bewerten: Wir haben uns auf den Hamburger Immobilienmarkt spezialisiert und wir wissen, wie man verkauft.

Mann und Frau sitzen als Paar bei einer Beratung eines Immobilienmaklers bezüglich einer Immobilienbewertung

Individuelle Wertermittlung

Wir begutachten Ihre Immobilie persönlich und erstellen eine individuelle Immobilienbewertung anhand aller relevanten Eigenschaften Ihrer einzigartigen Immobilie.

Zwei Immobilienmakler sitzen im Büro und analysieren am Computer aktuellste Daten, um eine professionelle Immobilienbewertung zu erstellen

Einsatz aktuellster Daten

Um einen professionellen Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu errechnen, greifen wir auf die aktuellsten Daten des Hamburger Immobilienmarktes zurück.

Makler sitzt im Büro am Computer und nutzt modernste Software, um den optimalen Wert einer Immobilie zu ermitteln

Modernste Technologie

Um den optimalen Wert Ihrer Immobilie zu berechnen, setzen unsere Experten klassische Berechnungsmethoden, kombiniert mit modernsten Analysetools ein.

Immobilienmakler und Verkäufer geben sich die Hand für eine persönliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit

Persönlicher Service

Wir beraten Sie vor Ort und stehen Ihnen jederzeit als Ansprechpartner persönlich zur Seite. Unser Service basiert auf Kompetenz, Transparenz und Vertrauen.
Älterer Mann lächelt glücklich

100% persönlich & kostenfrei

Unsere professionelle Beratung am Telefon und persönlich vor Ort ist zu 100% kostenfrei und unverbindlich. Wir stehen Ihnen als Ihr persönlicher Ansprechpartner zur Seite.

drei iPhones mit Abbildungen zu den verschiedenen Immobilienbewertungsverfahren

Welches Bewertungsverfahren ist das richtige für die Bewertung meiner Immobilie?

Alle Bewertungsverfahren für Sie zusammengefasst

Abhängig davon, ob es sich um eine Hausbewertung, eine Grundstücksbewertung oder eine Wohnungsbewertung handelt, wird ein spezifisches Bewertungsverfahren eingesetzt. Alle Immobilienbewertungs -Verfahren sind dazu geeignet, den aktuellen Marktwert oder auch Verkehrswert zu errechnen. Es wird zwischen drei Arten der Bewertungsverfahren unterschieden.

Das Vergleichswertverfahren wird bei zu bewertenden Immobilien eingesetzt, die sich mit ähnlichen Objekten in der selben Gegend vergleichen lassen. Umso mehr vergleichbare Objekte in der selben Gegend in die Wertermittlung mit einbezogen werden, desto präziser ist die Immobilienbewertung. Das Vergleichswertverfahren wird gerne bei Eigentumswohnungen eingesetzt. Da es in Mehrfamilienhäusern in der Regel mehrere ähnlich ausgestattete Wohnungen gibt, bietet es sich an, das Vergleichswertverfahren für eine präzise Immobilienbewertung einzusetzen. Das Kriterium der Ähnlichkeit gilt auch für Reihenhäuser oder bei unbebauten Grundstücken.

Das Sachwertverfahren wird in der Regel bei Einfamilienhäusern oder Zweifamilienhäusern, bzw. Doppelhaushälften eingesetzt. Es fußt darauf, den Wiederbeschaffungswert der Immobilie zu beziffern unter Berücksichtigung von Lage, Baukosten, Abnutzung und dem Wert des Grundstücks. Für diese Art der Immobilienbewertung ist ein gewisses Maß an Erfahrung vonnöten: man sollte den aktuellen Bodenrichtwert kennen, der von den kommunalen Gutachterausschüssen ermittelt wird. Grundstückswert plus Gebäudesachwert ergibt den Preis der Immobilie. Zur Ermittlung der Wiederbeschaffungskosten muss man auch die Baunebenkosten einschätzen können und die abnutzungsbedingten Abschläge berücksichtigen. Passt man schließlich die ermittelten Werte der aktuellen Marktlage an, dann hat man den Markt- bzw. Verkehrswert der Immobilie.

Das Ertragswertverfahren kommt vornehmlich bei vermieteten Immobilien zum Einsatz. Das kann bei vermieteten Eigentumswohnungen – meist in Mehrfamilienhäusern – der Fall sein oder bei vermieteten Gewerbeimmobilien, wie Büro- oder Industriegebäuden. Ziel des Ertragswertverfahrens in der Immobilienbewertung ist es, die wirtschaftlichen Erträge zu errechnen. Es geht darum, dass die Immobilien einen Mietertrag abwerfen, der in die Bewertung der Immobilien einfließt. So kann z.B. ein heruntergekommenes Haus sehr an Wert gewinnen, wenn es in viele kleine Wohnungen unterteilt ist, die relativ teuer vermietet worden sind. Um den Reinertrag einer Immobilie zu beziffern, reduziert man die jährlich zu erwartenden Mieterträge um die Bewirtschaftungskosten (Betriebskosten, Instandhaltungskosten, Verwaltungskosten, Mietausfallwagnis) sowie um die durchschnittliche Bodenwertverzinsung. Dann sollte man die noch zu erwartende Nutzungsdauer für das Gebäude einfließen lassen und den reinen Grundstückswert ermitteln. Aus der Gesamtheit der ermittelten Werte ergibt sich der Ertragswert der Immobilie.

0  % kostenlos

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?
Jetzt kostenfreie Immobilienbewertung anfordern.

Was hat Einfluss auf die Bewertung meiner Immobilie?​

Alle wertbeeinflussenden Faktoren auf einen Blick

Um eine Immobilie korrekt zu bewerten, müssen viele Faktoren berücksichtigt werden

Icon: Karte mit lagerelevanten Faktoren, die Einfluss auf den Immobilienwert haben

Die Lage der Immobilie

Icon: Haus mit einem Tacho beschreibt den Zustand einer Immobilie

Der Zustand der Immobilie

Icon: Lupe zeigt eine Immobilie vergrößert

Die Ausstattung der Immobilie

Die Lage ist einer der wichtigsten Faktoren, die beachten werden müssen, wenn der Marktwert einer Immobilie errechnet werden soll. Denn wie jeder weiß: Die Stadt Hamburg gehört zu den begehrtesten Regionen Deutschlands. Dies spiegelte sich in den letzten Jahren auch in den Verkaufspreisen von Immobilien in Hamburg wider. Grundsätzlich wird bei der Immobilienbewertung zwischen Makrolage und Mikrolage unterschieden. Während die Makrolage die Region bzw. die Stadt und den zugehörigen Stadtteil beschreibt, wird mit der Mikrolage die Nachbarschaft der Immobilie, bzw. die regionale und soziale Infrastruktur gemeint. Lagerelevante Faktoren, die in einer professionellen Immobilienbewertung berücksichtigt werden müssen, sind unter anderem die aktuellen Marktpreise und Preisentwicklungen in Hamburg – Die Nachfrage nach Immobilien in Hamburg wird auch in den nächsten Jahren stetig steigen, während das Angebot nicht nachkommen kann. Dies spiegelt sich stark im Wert Ihrer Immobilie wider. Die Anbindung der Immobilie an öffentliche Nahverkehrsmittel ist ein weiteres wichtiges Kriterium, so wie die Entfernung zu Einkaufsmöglichkeiten und regionale infrastrukturelle Einrichtungen, wie Schulen, Krankenhäuser und Ärzte. Außerdem sind kulturelle Angebote mitzuberücksichtigen, aber auch die Kriminalitätsrate sowie eventuelle Lärmbelästigung. 

Auch der Zustand der Immobilie ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor für die Erstellung einer professionellen Immobilienbewertung. Der Zustand der Fassade, der Fenster, des Daches und der Bausubstanz der Immobilie. Auch ist der Zustand der elektrischen Leitungen sowie der Wasserleitungen relevant. Die Energieeffizienz nimmt außerdem eine sehr wichtige Rolle bei der Bewertung des Zustandes ein. Eine aufwändige Sanierung der Böden, der sanitären Einrichtungen und der Heizungsanlage wirkt sich positiv auf den Verkaufspreis einer Immobilie aus. Kleinere Arbeiten, wie die Renovierung der Wände und einer Erneuerung der Fuß- und Sockelleisten sind sehr zu empfehlen, da sie das objektive Erscheinungsbild der Immobilie positiv verstärken. 

Die Ausstattung ist ein wichtiger Faktor für die Bewertung einer Immobilie. Bei der Ausstattung der Immobilie spielen Faktoren, wie die Größe der Immobilie und die Anzahl der Räume, der Zustand der sanitären Einrichtungen und die verbauten Materialien für z.B. Fußböden oder die energetische Isolierung eine wichtige Rolle. Andere Ausstattungsmöglichkeiten, wie eine Sauna, ein Wintergarten, ein Kamin, Garten, Terrasse oder Balkon wirken sich positiv auf den Verkaufspreis der Immobilie aus. 

Sie brauchen Beratung?
Kontaktieren Sie uns jetzt einfach und unverbindlich.

Immobilienmakler Auto Smart mit Logo von Hamburgs Immobilienmakler