Unser Service ist bekannt aus

logo-ha-mo

100% kostenfreie Immobilienbewertung

Was ist Ihre Immobilie wert?

Professionelle Immobilienbewertung kostenlos bei Hamburgs Immobilienmakler

In nur 3 Schritten können Sie Ihre Immobilie bewerten

Icon: Computer und Immobilienbewertungs- Formular zum Ausfüllen

Bewertungsformular ausfüllen

Füllen Sie einfach unser Immobilienbewertungs- Formular mit den relevanten Eckdaten der zu bewertenden Wohnung, des Hauses, der Gewerbeimmobilie oder des Grundstücks aus. Sie benötigen weniger als 3 Minuten.

Icon: Terminkalender mit markiertem Datum für die Beratung bezüglich Bewertung einer Immobilie

Termin vereinbaren

Unsere Immobilien-Experten werten Ihre Daten aus und melden sich bei Ihnen, um einen Vor-Ort-Termin mit einem unserer Makler zu machen und eine genaue und professionelle Immobilienbewertung vornehmen zu können.

Icon: Haus mit Abbildung einer Immobilienbewertung mit abgebildeten Bewertungsdaten

Kostenlose Bewertung erhalten

Unser Experte begutachtet nun vor Ort den Zustand, Lage und Ausstattung der zu bewertenden Immobilie. Unter Berücksichtigung der aktuellen Marktpreisanalysen wird der optimale Verkaufswert errechnet – kostenlos.

Lassen Sie sich eine professionelle Immobilienbewertung von unseren Hamburger Immobilienexperten erstellen

Verkaufen Sie Ihre Immobilie nicht unter Wert

Unsere Immobilienberater sind bestens mit dem Hamburger Immobilienmarkt vertraut: Wir errechnen mit dem Einsatz des optimalen Bewertungsverfahrens und unter Einbezug marktrelevanter Variablen den aktuellen Verkehrswert Ihrer Immobilie und erstellen Ihnen eine professionelle und fundierte Immobilienbewertung. Um den optimalen Wert für Ihre Immobilie zu ermitteln und menschliche Fehler auszuschließen, setzen unsere Experten unterstützend modernste Software ein, welche täglich mit den aktuellsten Daten und Zukunftsprognosen der Hamburger Immobilienwirtschaft gefüttert wird.

Immobilienbewertung Magazin mit Statistiken zum Immobilienmarkt und Arten der Bewertungsverfahren
Magazine zur Immobilienbewertung aus 2021 von Hamburgs Immobilienmakler nebeneinander

Was ist meine Immobilie wert?

Wussten Sie´s schon? Eine professionelle Immobilienbewertung ist bei Hamburgs Immobilienmakler für Eigentümer komplett kostenlos und unverbindlich. Lassen Sie sich noch heute von unseren Hamburger Immobilienexperten mit Lokalexpertise kostenfrei beraten. Wir stehen Ihnen als Ihr persönlicher Ansprechpartner jederzeit zur Seite!

Immobilienbewertung – wir beantworten Ihnen alle Fragen​

Ausgezeichnetes Expertenwissen für Sie zusammengefasst

Eine Immobilie zu bewerten kann kompliziert erscheinen. Wir beantworten Ihnen unter anderem Fragen, wie: Was ist eine Immobilienbewertung und wie funktioniert die kostenlose Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler? Wann ist eine Immobilienbewertung von einem Makler sinnvoll und wann von einem Gutachter? Welche Immobilienbewertungsverfahren gibt es und wie funktionieren sie? Welche Faktoren haben Einfluss auf den Wert eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks und wie lässt sich der Wert einer Immobilie steigern? Welche Dokumente werden benötigt, wenn Sie eine Immobilie bewerten wollen und wo erhalte ich diese? Hier erfahren Sie alles über die Immobilienbewertung.

Themen auf dieser Seite zur Immobilienbewertung im Überblick:

1. Wann benötige ich eine Immobilienbewertung?

Es kann viele Motive geben, eine Immobilie bewerten lassen zu wollen. Ein anstehender Immobilienverkauf ist ein wichtiger Grund, eine Hausbewertung, eine Wohnungsbewertung oder eine Grundstücksbewertung einzuholen. Ist dies der Fall, gilt es den Wert der Immobilie möglichst präzise zu ermitteln. Viele Eigentümer unterschätzen oft, wie wichtig es ist, dass sich der inserierte Angebotspreis am realen Immobilienwert orientiert. Wird die Immobilie zu einem überteuerten Preis angeboten, werden mögliche Käufer abgeschreckt – wird sie zu einem zu niedrigen Preis angeboten, gehen mögliche Einnahmen auf Eigentümerseite verloren. Nachträgliche Preisanpassungen sind zwar möglich, jedoch steigern sie das Risiko, dass Ihre Immobilie „verbrennt“, sie also Skepsis bei potenziellen Käufern hervorruft. In jedem Fall ist es zu empfehlen, dass sich Eigentümer eine fundierte Immobilienbewertung einholen, um eine solide Basis für eine optimale Wertfindung erhalten.

Viele Eigentümer, die planen, ihre Immobilie im Alleingang zu bewerten, inserieren ihre Immobilie zu dem einstigen Verkehrswert oder zu einem Wert, der eher den eigenen Wunschvorstellungen entstammt. Dies kann unter Umständen zu einem Misserfolg und somit zu viel Ärger auf Verkäuferseite führen. Wertbeeinflussende Faktoren sind bei der Bewertung einer Immobilie essenziell. So sollten Preisveränderungen, die aktuelle Marktsituation, das Verhältnis von Angebot und Nachfrage sowie mikro- und makrospezifische Faktoren bei der Wertermittlung miteinbezogen werden. Um eine Wohnung oder ein Haus professionell und fundiert zu bewerten, ist es unerlässlich, den regionalen Immobilienmarkt genau zu verstehen. Wer Spitzenpreise bei der Vermarktung erzielen und keine Fehler machen möchte, ist auf eine fundierte Immobilien – Bewertung angewiesen.

Die Bewertung einer Immobilie ist aber nicht nur für den Verkauf von Immobilien wichtig – auch bei anderen immobilienspezifischen Anliegen hat sie Relevanz. Wird eine Immobilie vererbt oder verschenkt, kann mit Hilfe einer Immobilienbewertung die Höhe der vom Finanzamt festgesetzten Erbschaftssteuer oder Schenkungssteuer überprüft werden. Sollten Uneinigkeiten bei einer Erbschaftsteilung bestehen, kann mit einer Bewertung der Immobilie rechtliche Klarheit geschaffen werden. Oder Sie müssen Ihrer Bank den Wert Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Ihres Grundstücks professionell darlegen. Mögliche Gründe für letzteres könnte das Aufnehmen einer Hypothek oder das Abschließen einer Versicherungspolice sein. Wann eine Immobilienbewertung von einem Immobilienmakler sinnvoll ist und wann von einem Gutachter, klären wir unter anderem in diesem Artikel.

2. Wie läuft die Immobilienbewertung mit Hamburgs Immobilienmakler ab?

Abhängig von dem Vorhaben des Eigentümers, können verschiedene Arten zur Bewertung einer Immobilie sinnvoll sein. Hamburgs Immobilienmakler bietet professionell fundierte Immobilienbewertungen an – Grundlage hierfür ist, dass sich einer unserer Experten Ihre Immobilie vor Ort anschaut. Anhand aller wertbeeinflussenden Faktoren und dem Einsatz modernster Technologie, wird der optimale Immobilienwert ermittelt und dem Kunden im Anschluss persönlich und im Detail präsentiert. Eine weitere Möglichkeit ist die Online Immobilienbewertung. Unsere Kunden haben über die Online-Bewertung die Möglichkeit, sich eine grobe Markteinschätzung einzuholen, welche auf Durchschnittswerten basiert.

2.1 Wie funktioniert die Online Immobilienbewertung mit Hamburgs Immobilienmakler?

Mit unserem professionellen Bewertungsprogramm für Immobilien, können sich Kunden bei Hamburgs Immobilienmakler eine schnelle und kostenlose Immobilienbewertung Online einholen. Aufgrund Ihrer eingegebenen Daten, werden präzise Durchschnittswerte errechnet. Grundlage hierfür ist der Zugriff von Hamburgs Immobilienmakler auf eine der umfangreichsten Immobiliendatenbanken Deutschlands, eigene Marktanalysen und dem Einsatz modernster Technologie. Anhand aller relevanter Eigenschaften wird Ihre Immobile mit tausenden Immobilien verglichen und im Anschluss bewertet. 

In nur zwei Schritten gelangen Sie zur kostenlosen Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler:

Icon: Computer und Immobilienbewertungs- Formular zum Ausfüllen

1. Kostenloses Bewertungs- Programm nutzen

Beschreiben Sie uns Ihre Immobilie anhand aller relevanten Eckdaten einfach und schnell mit unserem kostenfreien Bewertungsprogramm

Icon: Haus mit Abbildung einer Immobilienbewertung mit abgebildeten Bewertungsdaten

2. Online Immobilien- Bewertung erhalten

Modernste Technologie errechnet nun automatisch einen fundierten Wert für Ihre Immobilie. Kostenlos und unverbindlich in nur wenigen Minuten.

2.1.1 Was kostet die Online Immobilienbewertung mit Hamburgs Immobilienmakler?

Die Online – Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler ist für Eigentümer und Käufer zu 100% kostenfrei und unverbindlich. Lassen Sie sich noch heute Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück bewerten. Schnell, unkompliziert und kostenfrei.

2.1.2 Wie genau ist die Online - Immobilienbewertung?

Eine Online-Immobilienbewertung kann nur so präzise sein wie die eingegebenen Daten. Mit einer Online-Bewertung fallen natürlich alle persönlichen Eindrücke weg, der Charme einer Immobilie, die Schönheit des Gartens, die reizvolle Lage können nicht abgebildet werden. Eine Online-Immobilienbewertung basiert auf Durchschnittswerten- deshalb kann sie eigentlich auch nur auf Immobilien Anwendung finden, die marktübliche Merkmale aufweisen und normal geschnitten und durchschnittlich ausgestattet sind. Falls Ihre Immobilie Besonderheiten aufweist, die das Herz eines potentiellen Käufers höher schlagen lassen könnten, dann müssen Sie auf jeden Fall die Bewertung durch einen Makler vornehmen lassen- unsere Experten sind langjährig erfahren und kennen die wertbeeinflussenden Faktoren, auf die es bei einer Bewertung zu beachten gilt.

2.2 Wie funktioniert eine Immobilienbewertung mit einem Makler vor Ort?

Verkäufer, die ernsthaft an dem Verkauf einer Immobilie interessiert sind und den Immobilienwert ermitteln wollen, sollten sich eine fundierte Bewertung einholen. Grundlage für eine professionelle Immobilienbewertung ist, dass sich einer unserer Immobilienexperten Ihr Haus, Wohnung oder Grundstück persönlich vor Ort anschaut. Unter Einbezug aller wertbeeinflussenden Faktoren und dem Einsatz modernster Technologie, wird der optimale Marktpreis für Ihre Immobilie errechnet. Jahrelange Erfahrung und unsere Spezialisierung auf den Immobilienmarkt in Hamburg, sind für eine professionelle Marktpreisermittlung essenziell. In nur drei Schritten gelangen Sie bei Hamburgs Immobilienmakler an eine fundierte Immobilienbewertung kostenlos.

Icon: Computer und Immobilienbewertungs- Formular zum Ausfüllen

1. Bewertungs-Formular ausfüllen

Beschreiben Sie uns Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Grundstück anhand aller relevanten Eckdaten einfach und schnell mit unserem Bewertungsformular

Icon: Terminkalender mit markiertem Datum für die Beratung bezüglich Bewertung einer Immobilie

2. Termin
vereinbaren

Unsere Berater werten Ihre Daten aus und melden sich bei Ihnen, um einen Termin zu vereinbaren und die Immobilie vor Ort zu begutachten.

Icon: Haus mit Abbildung einer Immobilienbewertung mit abgebildeten Bewertungsdaten

3. Kostenlose
Bewertung erhalten

Unter Einbezug aktueller Marktpreisanalysen und dem richtigen Bewertungsverfahren, wird der optimale Wert für Ihre Immobilie ermittelt.

2.2.1 Welche Kosten kommen bei einer Immobilienbewertung mit einem Makler von Hamburgs Immobilienmakler auf mich zu?

Eine fundierte und professionelle Bewertung Ihrer Immobilie ist bei Hamburgs Immobilienmakler für Eigentümer und Käufer zu 100% unverbindlich und kostenfrei. Sollten Sie sich direkt oder später für einen Verkauf mit Hamburgs Immobilienmakler entscheiden, entnehmen wir bei erfolgreichem Kaufvertragsabschluss eine Maklerprovision in Höhe von 3,13% vom Käufer und 3,13% vom Verkäufer. Sollten Sie uns mit der Vermarktung Ihrer Immobilie beauftragen, übernehmen wir ferner alle Kosten für die Unterlagenbeschaffung, wie teure Energieausweise usw.

2.2.2 Wie präzise ist die Bewertung meiner Immobilie mit einem Makler vor Ort?

Sollten Sie ernsthaft in Erwägung ziehen, Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihr Grundstück zu verkaufen, ist eine Bewertung vor Ort unerlässlich. Die Experten von Hamburgs Immobilienmakler bewerten Ihre Immobilie präzise und fundiert. Wertbeeinflussende Faktoren der Immobilie und der Lage werden mit Marktanalysen und dem Einsatz modernster Technologie in Korrelation gesetzt. Bei der Marktpreisermittlung holen unsere Immobilienexperten das Maximum für unsere Kunden heraus. 

2.3 Welche Vorteile hat die kostenlose Immobilienbewertung für mich?

Immobilienverkäufer erfahren mit der kostenlosen Online – Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler schnell und fundiert einen präzisen Richtwert für ihre Immobilie. Der Richtwert gibt eine wichtige Basis zur Bewertung eines Grundstücks, einer Wohnung oder eines Hauses. Eigentümer, die wirklich eine Immobilie vermarkten möchten, sollten von der kostenlosen vor Ort Bewertung mit einem unserer Makler profitieren. Die Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler ist kostenlos, unverbindlich und bietet eine professionell fundierte Basis für den anstehenden Verkauf. Die jahrelange Erfahrung und unsere Spezialisierung auf den Immobilienmarkt in Hamburg, macht es uns möglich, dass wir den optimalen Verkaufspreis für Ihre Immobilie ermitteln. 

2.4 Kann ich die kostenlose Immobilienbewertung auch in Anspruch nehmen, ohne Hamburgs Immobilienmakler mit dem Verkauf zu beauftragen?

Selbstverständlich können Sie unsere professionelle Immobilienbewertung auch dann in Anspruch nehmen, wenn Sie sich anschließend gegen einen Verkauf mit unserer Unterstützung entscheiden sollten. Natürlich muss ein Immobilienbesitzer erst den Wert seiner Immobilie kennen, bevor er sich für einen Verkauf entscheidet.

2.5 Warum sind wir die Richtigen für die Bewertung Ihrer Hamburger Immobilie?

Hamburgs Immobilienmakler verfügt über erfahrene Immobilienexperten und eine hohe Spezialisierung auf dem Immobilienmarkt in Hamburg. Nur wer die regionalen Markbedingungen exakt einschätzen kann, bietet seinen Kunden maximales Erfolgspotenzial. Um menschliche Fehler auszuschließen und maximalen Erfolg zu gewährleisten, wird das fundierte Wissen unserer Experten mit dem Einsatz modernster Technologie kombiniert. Hamburgs Immobilienmakler verfügt über eine der umfangreichsten Immobiliendatenbanken Deutschlands, tausende Verkaufspreise, eine Vielfalt von Marktanalysen und detaillierte Markttrend-Einschätzungen renommierter Experten fließen mit in die professionelle Immobilienbewertung ein.

3. Welches Bewertungsverfahren ist das richtige, um meine Immobilie zu bewerten?

Abhängig davon, ob es sich um eine Hausbewertung, eine Grundstücksbewertung oder eine Wohnungsbewertung handelt, welcher Typ Immobilie bewertet werden soll und ob sich das Objekt in einem vermieteten oder unvermieteten Zustand befindet – es stehen verschiedene Bewertungsverfahren zur Auswahl, mit denen sich der Zeitwert berechnen lässt. Das Vergleichswertverfahren, das Sachwertverfahren und das Ertragswertverfahren. Diese können einzeln eingesetzt- oder miteinander kombiniert werden. Welches Verfahren sich zur Bewertung Ihrer Immobilie eignet, hängt von der Art Ihrer Immobilie ab. 

drei iPhones mit Abbildungen zu den verschiedenen Immobilienbewertungsverfahren

3.1 Was ist das Vergleichswertverfahren und wie funktioniert es?

Das Vergleichswertverfahren wird bei zu bewertenden Immobilien eingesetzt, die sich mit ähnlichen Objekten in der selben Gegend vergleichen lassen. Je mehr vergleichbare Objekte in der selben Gegend in die Wertermittlung mit einbezogen werden, desto präziser ist die Vergleichswertermittlung. Das Vergleichswertverfahren wird gerne bei Eigentumswohnungen eingesetzt. Da es in Mehrfamilienhäusern in der Regel mehrere ähnlich ausgestattete Wohnungen gibt, bietet es sich an, das Vergleichswertverfahren für eine präzise Immobilienbewertung einzusetzen. Das Kriterium der Ähnlichkeit gilt auch für Reihenhäuser oder bei unbebauten Grundstücken.

3.2 Was ist das Sachwertverfahren und wie funktioniert es?

Das Sachwertverfahren wird in der Regel bei Einfamilienhäusern oder Zweifamilienhäusern, bzw. Doppelhaushälften eingesetzt. Es fußt darauf, den Wiederbeschaffungswert der Immobilie zu beziffern unter Berücksichtigung von Lage, Baukosten, Abnutzung und dem Wert des Grundstücks. Für diese Art der Immobilienbewertung ist ein gewisses Maß an Erfahrung vonnöten: man sollte den aktuellen Bodenrichtwert kennen, der von den kommunalen Gutachterausschüssen ermittelt wird. Grundstückswert plus Gebäudesachwert ergibt den Preis der Immobilie. Zur Ermittlung der Wiederbeschaffungskosten muss man auch die Baunebenkosten einschätzen können und die abnutzungsbedingten Abschläge berücksichtigen. Passt man schließlich die ermittelten Werte der aktuellen Marktlage an, dann hat man den Markt- bzw. Verkehrswert der Immobilie.

3.3 Was ist das Ertragswertverfahren und wie funktioniert es?

Das Ertragswertverfahren kommt vornehmlich bei vermieteten Immobilien zum Einsatz. Das kann bei vermieteten Eigentumswohnungen – meist in Mehrfamilienhäusern – der Fall sein oder bei vermieteten Gewerbeimmobilien, wie Büro- oder Industriegebäuden. Ziel des Ertragswertverfahrens in der Immobilienbewertung ist es, die wirtschaftlichen Erträge zu errechnen. Es geht darum, dass die Immobilien einen Mietertrag abwerfen, der in die Bewertung der Immobilien einfließt. So kann z.B. ein heruntergekommenes Haus sehr an Wert gewinnen, wenn es in viele kleine Wohnungen unterteilt ist, die relativ teuer vermietet worden sind. Um den Reinertrag einer Immobilie zu beziffern, reduziert man die jährlich zu erwartenden Mieterträge um die Bewirtschaftungskosten (Betriebskosten, Instandhaltungskosten, Verwaltungskosten, Mietausfallwagnis) sowie um die durchschnittliche Bodenwertverzinsung. Dann sollte man die noch zu erwartende Nutzungsdauer für das Gebäude einfließen lassen und den reinen Grundstückswert ermitteln. Aus der Gesamtheit der ermittelten Werte ergibt sich der Ertragswert der Immobilie. Die drei Hauptfaktoren sind der Jahresreinertrag, der Bodenwert und der Vervielfältiger. Die Formel:

Jahresreinertrag: Formel

Jahresreinertrag = Jahresmiete (m2 x Miete x 12) – Bewirtschaftungs- und Verwaltungskosten
Die Bodenwertverzinsung wird ermittelt, indem man den Bodenwert mit dem Liegenschaftszins multipliziert. Zieht man nun diesen Wert vom Jahresreinertrag ab, erhält man den Bodenertragswert. Um den reinen Bodenwert (ohne Gebäude) zu bestimmen, kann man das Vergleichswertverfahren anwenden. Bodenrichtwerte geben hier die entscheidende Auskunft über den Verkaufswert- sie werden in regelmäßigen Abständen von Gutachterausschüssen bestimmt und werden online veröffentlicht.

Bodenwertverzinsung : Formel

Bodenwertverzinsung = Bodenwert (m2 x Bodenrichtwert) x Liegenschaftszins
Für die Ermittlung des Gebäudeertrages muss man den Gebäudereinertrag mit einem Vervielfältiger multiplizieren. Wie berechnet sich der Vervielfältiger? Der Vervielfältiger wird errechnet, indem man die Restnutzungsdauer des Gebäudes ins Verhältnis zum Liegenschaftszins setzt.

Vervielfältiger: Formel

(Liegenschaftszins plus 1) A Restnutzungsdauer -1)

Vervielfältiger =  (Liegenschaftszins plus 1) A Restnutzungsdauer x Liegenschaftszins)

Bei einer längeren Restnutzungsdauer und bei niedrigen Liegenschaftszinsen vergrößert sich der Vervielfältiger entsprechend.

Gebäudeertragswert: Formel

Gebäudeertragswert = (Jahresreinertrag – Bodenwertverzinsung) x Vervielfältiger

4. Wer darf oder sollte meine Immobilie bewerten?

Prinzipiell darf jeder eine Immobilie bewerten. Ist in naher Zukunft der Verkauf einer Immobilie geplant, ist es ratsam, die Immobilie professionell bewerten zu lassen. Wir erklären Ihnen die Vor- und Nachteile einer Bewertung eines Immobilieneigentümers, eines Gutachters und der Immobilienbewertung durch einen Makler.

Eigentümer bewertet seine Immobilie selbst

Eigentümer

Ein Eigentümer kennt die Lage und die Eigenschaften der Immobilie. Besitzt aber keine Marktkenntnis und es fehlt an objektiver Einschätzung. 

Ein Gutachter bewertet eine Immobilie

Sachverständiger

Der Gutachter besitzt Markt- und Fachkenntnisse. Bewertet meist unter realem Wert. Ein Gutachten ist mit hohen Kosten verbunden.

Ein Makler macht eine Immobilienbewertung

Makler

Optimal für den Verkauf von Immobilien: Ein Makler besitzt hohe Fach- und Marktkenntnisse und bewertet realistisch. Es fallen keine Kosten an.

4.1 Bin ich in der Lage den Immobilienwert als Eigentümer selbst zu ermitteln?

Das Einholen einer Immobilienbewertung kann viele Gründe haben. Ist die Haus- Wohnungs- oder Grundstücksbewertung nicht von offizieller Seite gefordert (wie z.B. bei einer richterlichen Anordnung), können Eigentümer selbst versuchen, einen Schätzungswert für ihrer Immobilie zu ermitteln. Grundlage der Wertermittlung sollte das Vergleichswertverfahren sein. Dem Eigentümer ist geraten, vergleichbare Immobilien heranzuziehen und Zu- oder Abschläge anhand aller objektrelevanten Eigenschaften vorzunehmen. Dieser Vorgang ist nicht nur sehr zeitaufwändig, es fehlt auch die notwendige Marktkenntnis. Macht man hier Fehler, könnte die Bewertung und der Verkauf in Eigenregie zum teuren Ärgernis werden. Neben der fehlenden Marktkenntnis, haben Eigentümer auch eine emotionale Verbindung zu ihrer Immobilie. Diese fehlende Objektivität führt oft zu Überschätzungen und einer misslungenen Vermarktung. Eigentümer können ihre Immobilie grob bewerten, sollten die professionelle Einwertung aber einem Experten überlassen.

4.2 Wie ermittelt ein Sachverständiger, bzw. Gutachter den Wert meiner Immobilie?

Ein Sachverständiger, bzw. Gutachter inspiziert Ihre Immobilie vor Ort im Detail. Anhand aller objekt- und lagerelevanten Eigenschaften wird ein Verkehrswertgutachten angefertigt. Der ermittelte Wert ist marktnah und als qualitativ zu bezeichnen, jedoch wird der Gutachter keine Spitzenpreise ermitteln. Der vom Gutachter ermittelte Verkehrswert hat vor Gericht bestand. Ein Gutachten wird unter anderem dann benötigt, wenn ein Gericht die Ermittlung des Verkehrswertes einer Immobilie anordnet oder aber auch für das Finanzamt und Versicherungen. Die Kosten eines Sachverständigen sind als hoch zu bezeichnen. Das Verkehrswertgutachten eines Sachverständigen kostet 0,5% bis 1% des Verkaufspreises der Immobilie.

4.3 Sind die Makler von Hamburgs Immobilienmakler dazu geeignet, eine kostenlose Immobilienbewertung für meine Immobilie vorzunehmen?

Die Immobilienexperten von Hamburgs Immobilienmakler sind erfahren und haben sich auf die regionalen Eigenschaften des Hamburger Immobilienmarktes und Umgebung spezialisiert. Unsere Makler begutachten Ihre Immobilie persönlich, vor Ort und im Detail. Anhand aller lage- und objektrelevanten Faktoren und dem Einsatz modernster Technologie, wird unter Berücksichtigung aktueller Marktanalysen der ideale Marktwert für Ihre Immobilie ermittelt. Die kostenlose Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler ist professionell fundiert und garantiert eine solide Grundlage für einen erfolgreichen Immobilienverkauf.

4.4 Wie ermittelt das Finanzamt den Wert einer Immobilie?

Steht das Erbe eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks an, bewertet das Finanzamt den Wert Ihrer Immobilie, um die Höhe der anfallenden Erbschaftssteuer zu ermitteln. Eigentümer sind oft gut beraten, sich von unabhängiger Seite eine zweite Bewertung einzuholen, da das Finanzamt gerne hoch ansetzt. Grundlage der Bewertung vom Finanzamt ist die Höhe des Bodenrichtwerts.

4.5 Kostenlose Wohnungsbewertung online

Die größeren Maklerfirmen bieten eine kostenlose Online-Bewertung an. Grundlage ist in der Regel das Vergleichswertverfahren. Obwohl es auch bei der Online-Bewertung üblich ist, einige individuelle Merkmale der Immobilie einfließen zu lassen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass diese Bewertungsart Sie als Verkäufer zuverlässig zufrieden stellt.

4.6 Wann sollten Sie die kostenlose Immobilienbewertung durch einen Makler wählen und wann einen Gutachter bestellen?

In der Regel ist die Bewertung durch einen Makler nicht nur kostengünstiger (bzw. kostenlos), als die Gutachter-Bewertung, sie ist in vielen Fällen auch zutreffender. Der Makler lässt die Marktgegebenheiten in einem ganz anderen Maße einfließen, als ein Gutachter, der in vielen Fällen ein Architekt oder Bauingenieur ist und erfahrungsgemäß großen Wert auf die baulichen Gegebenheiten legt. Der Anlass entscheidet, ob Sie das eine oder das andere wählen. Meistens wird ein gerichtsfestes Wertgutachten nur im Falle eines Rechtsstreites oder einer Scheidung verlangt. Die Erstellung eines solchen Gutachtens ist sehr aufwändig und daher kostenpflichtig (es kann einige Tausend Euro kosten). Wenn Sie also die Wahl haben, dann sind Sie mit der Bewertung durch einen unserer Makler absolut gut bedient, denn wir kennen uns mit den Kriterien sehr gut aus, die ausschlaggebend für den Marktwert eines Hauses, eines Grundstücks oder einer Wohnung sind.

Neben den Erfahrungswerten, die wir in die Bewertung einfließen lassen, arbeiten wir mit modernster Technik und einer hauseigenen Software.

Des Weiteren bedienen wir uns natürlich der anerkannten Methoden wie dem Ertragswertverfahren, dem Sachwertverfahren und dem Vergleichswertverfahren. Wir wissen genau, wann welche Methode zum Einsatz kommt und wann eventuell die Verwendung mehrerer Methoden sinnvoll ist.

Schon gewusst?

Die erfahrenen Experten von Hamburgs Immobilienmakler bewerten Ihre Immobilie vor Ort und im Detail. Anhand aller wertbeeinflussenden Faktoren wird der ideale Verkaufspreis für Ihre Immobilie errechnet. Und das Beste ist: Bei Hamburgs Immobilienmakler gibts die Immobilienbewertung kostenlos und unverbindlich. Beauftragen Sie uns noch heute mit der professionellen Bewertung Ihrer Immobilie.

5. Warum ist die Immobilienbewertung vor dem Verkauf so wichtig?

Wenn man beabsichtigt, seine Immobilie zu verkaufen, ist es unabdingbar, dass man die Immobilie vorher bewerten lässt. Und zwar von jemandem, der unvoreingenommen den Dingen gegenübersteht. Die Eigentümer gehen bei ihren Schätzungen oft von dem einstigen Kaufpreis ihres Hauses oder ihrer Wohnung aus. Oder sie bewerten einzelne Merkmale ihres Hauses nach ihrem subjektiven Empfinden. So kann zum Beispiel ein Garten, in dem sie glückliche Stunden verbracht haben, für Sie einen sehr hohen Stellenwert haben- für einen Käufer, der wenig Zeit hat, kann dies unter Umständen sogar eine Belastung darstellen. Das Gleiche gilt zum Beispiel für eine Sauna: der eine mag sie, der andere nicht. Eine realistische Einschätzung des Marktpreises ist sehr wichtig für das Verkaufsgeschehen. Setzt man den Preis zu hoch an, muss man nachjustieren, potentielle Käufer werden abgeschreckt und wenden sich möglicherweise ganz ab. Setzt man den Preis zu niedrig an, verschenkt man Geld. Der richtige Wert sorgt für eine zufriedenstellende, schnelle Abwicklung des Verkaufs.

6. Welche Faktoren haben Einfluss auf die Immobilienbewertung?​

Viele Faktoren spielen bei einer fundierten Immobilienbewertung eine Rolle. Die wichtigsten sind Lage, Alter, Zustand und Ausstattung. Dabei spielt die aktuelle Marktlage die wohl entscheidende Rolle.

Icon: Karte mit lagerelevanten Faktoren, die Einfluss auf den Immobilienwert haben

Die Lage
der Immobilie

Icon: Haus mit einem Tacho beschreibt den Zustand einer Immobilie

Der Zustand
der Immobilie

Icon: Lupe zeigt eine Immobilie vergrößert

Die Ausstattung
der Immobilie

6.1 Wie wichtig ist die Lage für den Wert einer Immobilie?

Die Lage ist einer der wichtigsten Faktoren, die beachten werden müssen, wenn der Immobilienwert ermittelt werden soll. Denn wie jeder weiß: Die Stadt Hamburg gehört zu den begehrtesten Regionen Deutschlands. Dies spiegelte sich in den letzten Jahren auch in den Verkaufspreisen von Immobilien in Hamburg wider. Grundsätzlich wird bei der Immobilienbewertung zwischen Makrolage und Mikrolage unterschieden. Während die Makrolage die Region bzw. die Stadt und den zugehörigen Stadtteil beschreibt, ist mit der Mikrolage die Nachbarschaft der Immobilie, bzw. die regionale und soziale Infrastruktur gemeint. Lagerelevante Faktoren, die in einer professionellen Immobilienbewertung berücksichtigt werden müssen, sind unter anderem die aktuellen Marktpreise und Preisentwicklungen in Hamburg – Die Nachfrage nach Immobilien in Hamburg wird auch in den nächsten Jahren stetig steigen, während das Angebot nicht in dem selben Maße wächst. Dies spiegelt sich stark im Wert Ihrer Immobilie wider. Die Anbindung der Immobilie an öffentliche Nahverkehrsmittel ist ein weiteres wichtiges Kriterium, so wie die Entfernung zu Einkaufsmöglichkeiten und regionalen infrastrukturellen Einrichtungen, wie Schulen, Krankenhäuser und Ärzte. Außerdem sind kulturelle Angebote mitzuberücksichtigen, aber auch die Kriminalitätsrate sowie eventuelle Lärmbelästigung.

6.2 Welchen Einfluss hat der Zustand auf die Bewertung der Immobilie?

Auch der Zustand der Immobilie ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor für die Erstellung einer professionellen Immobilienbewertung. Der Zustand der Fassade, der Fenster, des Daches und der Bausubstanz der Immobilie. Auch ist der Zustand der elektrischen Leitungen sowie der Wasserleitungen relevant. Die Energieeffizienz nimmt außerdem eine sehr wichtige Rolle bei der Bewertung des Zustandes ein. Eine aufwändige Sanierung der Böden, der sanitären Einrichtungen und der Heizungsanlage wirkt sich positiv auf den Verkaufspreis einer Immobilie aus. Kleinere Arbeiten, wie die Renovierung der Wände und einer Erneuerung der Fuß- und Sockelleisten sind sehr zu empfehlen, da sie das objektive Erscheinungsbild der Immobilie positiv verstärken.

6.2.1 Wie wirkt sich die Bausubstanz auf den Immobilienwert aus?

Bei der Bausubstanz untersucht man die Beschaffenheit und Dicke der Wände, die Beschaffenheit von Türen und Fenstern und die Dämmung insgesamt. Angesichts des hohen Augenmerks auf die energetische Beschaffenheit eines Hauses spielen auch die eingebauten technischen Anlagen zur Energiegewinnung eine große Rolle. Wir alle wissen, dass die Zeit der fossilen Brennstoffe zu Ende geht. Der Energiekennwert geht in die Bewertung des Hauses ein. Der Energieausweis informiert potentielle Käufer über Baujahr, Energieverbrauch und Heizungsart.

6.2.2 Was hat die Funktionalität für einen Stellenwert bei der Wertermittlung einer Immobilie?

Bei der Funktionalität einer Immobilie geht darum, wie gut die vorhandenen Räumlichkeiten genutzt werden können und welches Potential noch vorhanden ist. Wichtig ist zum Beispiel, ob es einen Keller gibt, wie klein sind die als Kinderzimmer gedachten Räume, gibt es mehrere Bäder und Toiletten, gibt es gefangene Räume, Räume ohne Fenster? Sind Ausbaumöglichkeiten vorhanden, wie zum Beispiel Wintergarten oder Carport? Auskunft hierüber gibt der Bebauungsplan.

6.2.3 Wie wirkt sich das Alter einer Immobilie auf dessen Wert aus?

Das Alter einer Immobilie kann unterschiedlich in die Waagschale fallen. Grundsätzlich sind neue Häuser teurer, weil sie einfach energetisch viel besser ausgestattet sind und die Wahrscheinlichkeit, dass größere Ausgaben für Reparaturen anfallen, gering ist. Andererseits haben alte Häuser viel mehr Charme. Wenn sie gut erhalten sind und nicht etwa durch „Verschönerungsmaßnahmen“ wie Alu-Türen oder das Abschlagen von Stuck verschandelt worden sind, dann können sie preislich durchaus mit Neubauten mithalten.

6.3 Welchen Wert hat die Ausstattung der Immobilie für die Immobilienbewertung?

Die Ausstattung ist ein wichtiger Faktor für die Bewertung einer Immobilie. Bei der Ausstattung der Immobilie spielen Faktoren, wie die Größe der Immobilie und die Anzahl der Räume, der Zustand der sanitären Einrichtungen und die verbauten Materialien für z.B. Fußböden oder die energetische Isolierung eine wichtige Rolle. Andere Ausstattungsmöglichkeiten, wie eine Sauna, ein Wintergarten, ein Kamin, Garten, Terrasse oder Balkon wirken sich positiv auf den Verkaufspreis der Immobilie aus. Wie stark sie einfließen, hängt unter anderem davon ab, welches Bewertungsverfahren man nimmt. Nimmt man zum Beispiel das Ertragswertverfahren, dann fließen die Ausgaben, die der Hausbesitzer in Sanierung und Modernisierung gesteckt hat, ins Gewicht. Beim Vergleichswertverfahren spielt die Lage der Immobilie eine schwerwiegende Rolle.

7. Welche Dokumente werden für eine Hausbewertung benötigt?

Wenn man sein Haus oder seine Wohnung verkaufen will, müssen folgende Dokumente in Kopie vorliegen, damit der Makler sie in seine Bewertung einbringen kann.
Immobilienbewertung: Benötigte Dokumente
Grundbuchauszug
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis (falls vorhanden)
Bauzeichnungen
Flurkartenausriss
Rechnungen und Belege über Modernisierungsmaßnahmen
Wohnflächenberechnung
Energieausweis
bei Mietobjekten Mietverträge und Nettokaltmieten
bei Eigentumswohnungen Eigentümersitzungsprotokolle und Sonderrechte
Sollten Sie sich zu einem Verkauf mit Hamburgs Immobilienmakler entscheiden, besorgen wir Sie alle notwendigen Unterlagen und übernehmen ferner alle Kosten für die Beschaffung, wie z.B. für teure Energieausweise.

8. Kann der Wert meiner Immobilie gesteigert werden?

Kurz bevor wir das Verkaufsgeschehen starten, sollten Sie mit uns noch einmal besprechen, welche wertsteigernden Maßnahmen sinnvoll ergriffen werden sollten. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Arten von Wertsteigerungsmaßnahmen:

8.1 Welche Schönheitsreparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen können ergriffen werden, um den Wert meiner Immobilie zu steigern?

Hierzu gehören zum Beispiel neue Tapeten und ein neuer Anstrich vor Türen und Fußleisten. Auch eine Gartenverschönerung fällt in diese Kategorie. Zur Instandhaltung gehören notwendige Sicherheitsmaßnahmen, wie die Reparatur defekter Leitungen oder das Ersetzen brüchiger Kabel. Obwohl leicht zu erkennen ist, dass es sich um Maßnahmen handelt, die oberflächlicher Natur sind, ist es sehr sinnvoll, zum Beispiel Malerarbeiten durchführen zu lassen, bevor die ersten Interessenten zur Begehung kommen. Ein gepflegt erscheinendes Anwesen macht automatisch einen viel attraktiveren Eindruck, als ein verwohntes Haus.

8.2 Welche Maßnahmen haben Einfluss auf die Wertsteigerung meiner Immobilie?

Zu den wertsteigernden Maßnahmen gehören Sanierungen, die langfristig den Verkehrswert einer Immobilie steigern. Dazu gehören hochwertigen Bodenbeläge, der Einbau eines Kamins oder einer Einbauküche. Auch wenn die Gefahr besteht, dass die Küche nicht ganz den Geschmack der neuen Käufer trifft, so ist unbestreitbar, dass die Käufer dem Reiz, die Kosten für einen neue Küche sparen zu können, schwer widerstehen können. Dasselbe gilt für eine Badsanierung und den Einbau einer neuen Heizungsanlage. Ebenfalls in den Bereich Energie fällt die Fassadendämmung, wobei es natürlich davon abhängt, ob die Außenwand eventuell erhalten bleiben muss und deshalb von innen gedämmt werden muss. Angesichts hoher Energiekosten, kann eine Dämmung (vorgenommen in Zeiten des Leerstandes) hohen Überzeugungswert haben.

9. Immobilienbewertung Hamburg

Lassen Sie sich Ihre Immobilie von erfahrenen Experten kostenlos bewerten. Hamburgs Immobilienmakler hat sich auf den Immobilienmarkt in Hamburg spezialisiert. Unsere regionale Fachkompetenz und der Einsatz modernster Technologien, ermöglicht es uns, Ihre Immobilie in Hamburg und Umgebung optimal zu bewerten. Sollten Sie sich für den Verkauf mit uns entscheiden, besorgen wir alle wichtigen Unterlagen für Sie und übernehmen ferner alle Kosten für die Unterlagenbeschaffung, wie kostspielige Energieausweise. Kontaktieren Sie uns noch heute für eine kostenlose Immobilienbewertung. Sie haben Fragen? Unsere Hamburger Experten stehen Ihnen als Ihr persönlicher Ansprechpartner zur Seite. 

9.1 Welcher Makler ist der richtige für die Bewertung meiner Immobilie in Hamburg

Eine fundierte Immobilienbewertung ist der wichtigste Grundstein bei der anstehenden Vermarktung. Es ist unerlässlich, einen Experten mit der kostenfreien Verkehrswertermittlung zu beauftragen, um teure Fehler zu vermeiden. Wenn Sie Ihre Immobilie bewerten möchten, sollten Sie bei der Auswahl des richtigen Maklers darauf achten, wie hoch seine regionale Kompetenz ist. Der richtige Makler für Ihr Immobilienanliegen kennt den Immobilienmarkt genau, verfügt über eine umfangreiche Immobiliendatenbank und beobachtet Markttrends. Werden alle wertbeeinflussenden Faktoren einer Immobilie ins Verhältnis zu Angebot und Nachfrage gesetzt, ermittelt der richtige Makler den optimalen Marktwert Ihrer Immobilie.

Was ist meine Immobilie wert? Jetzt Immobilie bewerten lassen.

Eine Immobilienbewertung von Hamburgs Immobilienmakler für ein Einfamilienhaus in Hamburg

Immobilie bewerten: FAQs

Bei einer anstehenden Erbschaft, ermittelt das Finanzamt den Wert einer Immobilie, um die Höhe der Erbschaftssteuer zu ermitteln. Auf Basis der gängigen Bewertungsverfahren, also dem Vergleichswertverfahren, dem Sachwertverfahren oder dem Ertragswertverfahren, wird der aktuelle Immobilienwert ermittelt.

Die Kosten für die Bewertung einer Immobilie können unterschiedlich ausfallen. Wird bei richterlicher Anordnung ein Sachverständiger beauftragt, können Kosten von 0,5 – 1 % des Verkehrswertes der Immobilie entstehen. Die Immobilienbewertung mit einem guten Makler ist in der Regel kostenlos. Immobilie jetzt kostenlos bewerten lassen.

Der Wert einer Immobilie wird in der Praxis mittels eines der gängigen Bewertungsverfahren ermittelt. Dem Vergleichswertverfahren, dem Sachwertverfahren oder dem Ertragswertverfahren. Bei Bedarf lassen sich diese Verfahren auch miteinander kombinieren. Beauftragen Sie uns noch heute und erhalten Sie Ihre kostenlose Immobilienbewertung.

Steht eine richterliche Anordnung an, kann es nötig sein, einen Gutachter mit der Bewertung der Immobilie zu beauftragen. Verkehrswertgutachten sind beim Gericht anerkannt. Die Kosten belaufen sich auf 0,5 – 1% des Marktwertes der Immobilie.

Steht die Bewertung einer vermieteten Immobilie an, gilt es den Vervielfältiger zu berechnen. Auf Basis des Ertragswertverfahrens gibt der Vervielfältiger an, zu welcher Vervielfachung der Jahresmiete die Immobilie verkauft werden kann. Je höher die Nutzungsdauer der Immobilie, desto höher der Vervielfältiger.

Die Wertermittlung einer Immobilie kann kompliziert erscheinen. Welches Bewertungsverfahren wähle ich? Müssen noch andere Verfahren hinzugezogen werden? Welche Faktoren haben Einfluss auf den Wert? Wie ist es um die regionalen Markteigenschaften bestellt? Bei Hamburgs Immobilienmakler bekommen Sie eine kostenlose Immobilienbewertung – professionell und fundiert.

Warum ist eine Immobilienbewertung mit Hamburgs Immobilienmakler sinnvoll?

Unser Service im Überblick

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit

zwei Immobilienmakler bewerten eine Immobilie im Büro

Lokale Expertise

Lassen Sie Ihre Immobilie von Experten mit Lokalexpertise bewerten: Wir haben uns auf den Hamburger Immobilienmarkt spezialisiert und wir wissen, wie man verkauft.

Mann und Frau sitzen als Paar bei einer Beratung eines Immobilienmaklers bezüglich einer Immobilienbewertung

Individuelle Wertermittlung

Wir begutachten Ihre Immobilie persönlich und erstellen eine individuelle Immobilienbewertung anhand aller relevanten Eigenschaften Ihrer einzigartigen Immobilie.

Zwei Immobilienmakler sitzen im Büro und analysieren am Computer aktuellste Daten, um eine professionelle Immobilienbewertung zu erstellen

Einsatz aktuellster Daten

Um einen professionellen Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu errechnen, greifen wir auf die aktuellsten Daten des Hamburger Immobilienmarktes zurück.

Makler sitzt im Büro am Computer und nutzt modernste Software, um den optimalen Wert einer Immobilie zu ermitteln

Modernste Technologie

Um den optimalen Wert Ihrer Immobilie zu berechnen, setzen unsere Experten klassische Berechnungsmethoden, kombiniert mit modernsten Analysetools ein.

Immobilienmakler und Verkäufer geben sich die Hand für eine persönliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit

Persönlicher Service

Wir beraten Sie vor Ort und stehen Ihnen jederzeit als Ansprechpartner persönlich zur Seite. Unser Service basiert auf Kompetenz, Transparenz und Vertrauen.

Älterer Mann lächelt glücklich über die Bewertung seiner Immobilie

100% persönlich & kostenfrei

Unsere professionelle Beratung am Telefon und persönlich vor Ort ist zu 100% kostenfrei und unverbindlich. Wir stehen Ihnen als Ihr persönlicher Ansprechpartner zur Seite.

0  % kostenlos

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?
Jetzt kostenfreie Immobilienbewertung anfordern.

Sie brauchen Beratung?
Kontaktieren Sie uns jetzt einfach und unverbindlich.

Immobilienmakler Auto Smart mit Logo von Hamburgs Immobilienmakler