Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hamburgs Immobilienmakler

Stand: Januar 2021

Es ist wichtig, dass Sie über unsere Geschäftsbedingungen informiert sind, bevor Sie den Service von „Hamburgs-Immobilienmakler“ in Anspruch nehmen, weil diese Geschäftsbedingungen die Grundlage für unsere geschäftliche Beziehung bilden. Haben Sie die Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen, erklären Sie sich durch die Nutzung der Website gleichermaßen mit ihnen einverstanden.

§1 Der Geltungsbereich

Unsere Website, www.hamburgs-immobilienmakler.de hat den Zweck, über unseren Service zu informieren. Vermieter, Mieter, Käufer und Verkäufer sind unsere Kunden- ebenso wie Hausverwaltungen und Immobilienfonds. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für unseren gesamten Geschäftsbereich, im Besonderen für unsere Website und unseren Service. Das bedeutet für den Kunden, dass die Geschäftsbeziehung, die der Kunde mit unserer Firma eingeht, den AGBs unterliegt. Alle unsere Dienstleistungen sind durch die vertraglichen Bestimmungen der AGB abgedeckt- dazu gehört die Vermietung oder der Verkauf einer Wohnung, eines Hauses, eines Grundstücks. Des Weiteren gelten die AGBs für das Erstellen eines Gutachtens oder einer Wohnraumanalyse, das Vermarkten der Immobilie auf einem der üblichen Immobilienportalen, bei der Kommunikation zwischen den Interessenten, bei der Auswahl des geeigneten Mieters, bei sämtlichen notariellen Maßnahmen einschließlich der Organisation des Notartermins sowie bei der abschließenden Immobilienübergabe.

§2 Unser Dienstleistungsangebot

a) Allgemeines: „Hamburgs Immobilienmakler“ vermarktet das zu betreuende Objekt nach bestem Wissen und Gewissen und entscheidet je nach Immobilie, welches der beste Weg ist. Das heißt, dass wir Gestaltungsfreiheit haben, was das Expose´ angeht. Wir bieten eine kostenlose Immobilienbewertung an, in der eine Wohnraumanalyse enthalten ist. Wir geben erste Schätzungen ab über den Marktwert der Immobilie bzw. über eine mögliche Monatsmiete.

b) Kostenstruktur sowie Vergütungsbedingungen: Tritt ein Vermittlungserfolg ein, behalten wir uns vor, die Erstellung des Exposés kostenpflichtig werden zu lassen. Falls es keinen Vermittlungserfolg gibt, werden wir keine Kosten für das Exposé berechnen, es sei denn, wir haben vorher etwas anderes vereinbart. Wenn uns allerdings Kosten dafür entstehen, notwendige Informationen für das Exposé zu erhalten oder andere Mitwirkungsverhandlungen, dann trägt dafür der Kunde die Kosten. Vermittlungsaufträge von gewerblichen Kunden und größerer Wohneinheiten werden gesondert schriftlich festgehalten. Die Provision bei Vermietungsaufträgen gilt pro Wohneinheit und nur bei Privatpersonen. Die Provision bei Verkaufsaufträgen ist erfolgsabhängig und folgt individuellen Absprachen zwischen „Hamburgs Immobilienmakler“ und Käufern bzw. Verkäufern.

c) Das Exposé: Nachdem unsere Dienstleistung erbracht ist, werden wir alle personenbezogenen Daten aus dem Exposé löschen und das Exposé vernichten (allerdings nicht, falls gesetzlich eine Aufbewahrungspflicht besteht). Selbsterstellte Teile des Exposés können aber von uns in anonymisierter Form aufbewahrt und einer späteren Verwendung zugänglich gemacht werden.

d) Die Umstände der Immobilienbesichtigung: Der Verkäufer (Kunde) muss „Hamburgs Immobilienmakler“ Zutritt zu der Immobilie gewähren, damit wir die notwendigen Fotos machen können und Vermessungen vornehmen können. Er muss vereinbarte Termine einhalten.  Falls potentielle Käufer auch Fotos machen wollen, dann müssen sie das mit dem Verkäufer klären.

e) Haftung für das Exposé: Nicht wir sind für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Exposé gemachten Angaben verantwortlich, sondern der Kunde. Wir legen ihm das Exposé  zur Prüfung vor, und er muss es auf Vollständigkeit und Richtigkeit prüfen. Dazu kommt, dass die Fotos zum Zeitpunkt einer Wohnungsbesichtigung nicht unbedingt denselben Zustand der Immobilie wiedergeben müssen, als zu dem Tag, an dem sie entstanden sind. Für die Veränderungen, die in der Zeit der Vermarktung an der Immobilie entstehen, übernehmen wir keine Gewähr. Der Kunde muss die ganze Zeit über sicherstellen, dass die im Exposé gemachten Angaben, der Richtigkeit entsprechen.

§3 Nutzungsrechte

a) Wir veröffentlichen das Exposé auf Immobilienportalen. Während des Vermarktungsprozesses liegt die Verwendung und der Einsatz des Exposés in unserer Hand, der Verkäufer hat keine Verfügungsgewalt. Das gilt für den Inhalt des Exposés, also für Fotos, den Grundriss und weitere Informationen.

b) Der Kunde darf unser Exposé nicht eigenständig nutzen. Auch darf er Texte und ähnliches nur mit unserer Zustimmung kopieren und anderen Personen zugänglich machen. Das gilt allerdings nicht für Fotos und Materialien, die der Kunde uns zur Verfügung gestellt hat .

c) Die von uns erstellten und gewonnen Informationen gehören ausschließlich „Hamburgs Immobilienmakler“ und dürfen von dem Kunden nicht benutzt und möglicherweise zum Aufbau einer eigenen Datenbank verwendet werden. Ihre Verwendung ist beschränkt auf private und nicht kommerziellen Zwecke.

d) Kunden dürfen uns nicht in unserer Arbeit behindern

e) Kunden dürfen Teile unserer Dienstleistung nicht extrahieren oder wiederverwenden. Ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung darf kein Kunde Datensammel- oder Extraktionsprogramme einsetzen, um von unseren Dienstleistungen zu profitieren.

f) Eine Verlinkung unserer Dienstleistungen – irgendwie gestaltete Verknüpfung- ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

g) Handys bieten eine andere Informationsbreite als Computer- unsere Form der Dienstleistung bewegt sich im Rahmen der zur Verfügung stehenden Technik.

h) „Hamburgs Immobilienmakler“ erhält von dem Kunden das Recht, alle Daten und Bewertungen uneingeschränkt online und offline einzusetzen. Das gilt auch für Unternehmen, die mit uns zusammenarbeiten.

§4 Gewährleistung

a) Wir übernehmen keine Garantie dafür, dass tatsächlich ein Kaufvertrag zustande kommt. Das gleiche gilt für den Abschluss eines Mietvertrages.

b) Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass die von uns genutzten Vermarktungsportale ständig technisch einwandfrei funktionieren. Wenn andere die Inhalte nicht fehlerfrei wiedergeben, übernehmen wir dafür keine Verantwortung.

§5 Pflichten des Kunden

a) Der Kunde muss während der ganzen Zeit der Vermarktung berechtigt zu sein, die Immobilien zu verkaufen oder zu vermieten, das heißt, er muss in der Lage sein, einen Miet- oder Kaufvertrag abzuschließen. Er verpflichtet sich, „Hamburgs Immobilienmakler“ sämtliche ihm zur Verfügung stehenden Unterlagen zugänglich zu machen.

b) Er muss sicherstellen, dass uns sämtliche Informationen frei  zur Verfügung stehen und keine Rechte Dritter die Verfügbarkeit der Daten einschränken. Wir werden von dem Kunden von sämtlichen Ansprüchen Dritter freigestellt, die aus einer Verletzung der beschriebenen Rechte von Dritten entstehen.

§6 Datenschutz

a) Wir respektieren den Datenschutz und verpflichten uns, die Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

b) Falls Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Nutzen Sie hierfür die Mailadresse datenschutz@hamburgs-immobilienmakler.de

c) Um unser Dienstleistungsangebot in vollem Umfang ausschöpfen zu können, bieten Verhandlungsgespräche und inhaltliche Unterstützung bei den Gesprächen mit Banken, Kunden und möglicherweise anderen beteiligten Stellen an. Wir arbeiten mit Vereinbarungen, Vollmachten und Einverständniserklärungen- dabei gestalten wir den gesamten Verkaufsprozess für Sie offen und transparent.

d) Sie können eine erteilte Genehmigung jederzeit widerrufen, unter der Bedingung, dass die bis dahin geleisteten Leistungen rechtmäßig bleiben. Bitte beachten Sie, dass unser Leistungsumfang im Falle eines Widerrufs geschmälert sein könnte.

§7 Haftungsbeschränkung

a) Wir haften im vollem Umfang für Schäden, die durch unsere Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind .

b) Im Falle von fahrlässigen Verletzungen unwichtiger Vertragspflichten haften wir nicht. Unsere Haftung beschränkt sich auf fahrlässig verursachte Schäden, die üblicherweise vorkommen.

c) Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht für die Verletzung der körperlichen Unversehrtheit sowie für arglistig verursachte Schäden.

d) Die für „Hamburgs Immobilienmakler“ geltenden Haftbeschränkungen gelten auch für die im Auftrag von uns tätigen Personen.

e) Für die Inhalte unserer Website übernehmen wir keine Gewähr für die Aktualität, die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte- auch wenn wir uns stets bemühen, allen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Nutzung unserer Inhalte gilt auf eigene Gefahr.

§8 Urheber- und Nutzungsrechte

a) Alle Informationen auf unserer Website unterliegen dem Urheberrecht- niemand darf Texte, Logos, Bilder oder sonstige Daten gewerblich nutzen oder medial verwerten. Falls so etwas beabsichtigt wird, muss unser schriftliches Einverständnis eingeholt werden.

b) Wer Logos und Daten von unserer Website ohne Genehmigung nutzt, verletzt unsere Rechte und die Rechte Dritter.

§9 Gerichtsstand

a) Für sämtliche rechtlichen Auseinandersetzungen gilt für uns das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dafür sind keine Ausnahmen zulässig- auch keine zwischenstaatliche Absprachen. Kunden unterliegen dem Rechtsschutz des Bundesrepublik Deutschland.

b) Für den geschäftlichen Umgang mit Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird der Standort von „Hamburgs Immobilienmakler“, Hamburg, als Gerichtsstand angegeben. Für alle Rechtsstreitigkeiten gelten diese AGB oder etwaige Einzelverträge. Wir sind ebenfalls berechtigt, an jedem andern Standort zu klagen, einschließlich Einzel- und Schecklage.

c) Ein ausschließlicher Gerichtstand bleibt von vorstehender Regelung unberührt.

§10 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der AGB ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die AGB eine nicht vorhersehbare Lücke aufweisen.